Du möchtest stets auf dem laufenden bleiben? Trag dich jetzt in unseren E-Mail Newsletter ein!
NEWSLETTER JETZT ABONNIEREN

Stadtrat: Rot-Grün-Rot fordert besseres Klima – Hilbert spricht von Spielchen

Im Machtgefüge zwischen Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit knirscht es kräftig. Heute sorgten Linke, Grüne und SPD für eine Vertagung der von Hilbert eingebrachten Vorlage zur Stellvertreter-Regelung. Auch zur Verteilung der Geschäftsbereiche bei den Beigeordneten gibt es Zoff. Aus Sicht von rot-grün-rot agiert Hilbert zu viel im Alleingang. Es fehle die in dem komplizierten Machtgefüge notwendige Abstimmung mit den Fraktionsspitzen der Stadtratsmehrheit. Offen sagen will das derzeit niemand. Unisono heißt es, dass man dies intern mit dem Oberbürgermeister klären wolle. Hinter den rot-grün-roten Kulissen ist die Rede von einem Gesamtpaket aus Geschäftsverteilungsplan, Stellvertreter-Regelung und der Frage, welche Beigeordneten künftig in welchen der 17 Aufsichtsräte der städtischen Beteiligungen sitzen.

Quelle: Stadtrat: Rot-Grün-Rot fordert besseres Klima – Hilbert spricht von Spielchen